Die 9 häufigsten Grillfehler und wie Sie sie vermeiden!

Im Frühling startet die Grillsaison und in Millionen Haushalten deutschlandweit steigt mit den Außentemperaturen auch die Lust auf saftige Steaks, knuspriges Gemüse und zarten Fisch. 

Doch nicht selten schleichen sich Fehler ein, die das Grillergebnis beeinträchtigen. Wir haben die 9 häufigsten Grillfehler zusammengetragen und geben Tipps, wie Sie sie vermeiden.

1. Unzureichendes Vorheizen des Grills 

Ein häufiger Fehler in der Grillpraxis: Das Grillgut wird aufgelegt, bevor der Grill richtig heiß ist. Diesen Fehler können Sie ganz einfach vermeiden, indem Sie dem Grill genügend Zeit geben, um Hitze zu entwickeln – in der Regel handelt es sich um einen Zeitraum von 10 bis 15 Minuten. Das sorgt für eine gute Krustenbildung bei Fleisch und Gemüse und verhindert das Anhaften des Grillguts am Rost. Bei Holzkohle sollten Sie darauf achten, dass sich eine weiße Ascheschicht um die Kohle gebildet hat. Dies ist das Zeichen, dass der Grill eine gleichmäßige Hitze entwickelt hat. Informieren Sie sich am besten bevor Sie einen Grill kaufen über seine Funktionen.

2. Zu häufiges Wenden des Grillguts

Ein klassischer Fehler, den viele Anfänger machen: Das Grillgut wird zu oft gewendet. In der Konsequenz sind Fleisch, Rostbratwurst und Co. nicht richtig durchgegart. So vermeiden Sie diesen Anfängerfehler: Wenden Sie das Grillgut nur ein- bis zweimal. So bleibt es saftig und bekommt eine schöne Kruste. Bei einem fingerdicken Steak wenden Sie die 4 x 90 Regel an: Das Fleisch auflegen, nach 90 Sekunden um 90 Grad drehen, weitere 90 Sekunden später das Fleisch wenden und weitere 90 Sekunden später das Fleisch nochmal um 90 Grad drehen. Dann sollte es den richtigen Gargrad und ein sehr schönes Branding haben. 

3. Keine Unterscheidung zwischen direkter und indirekter Hitze

Zu hohe Hitze verbrennt das Grillgut, zu niedrige lässt es nicht richtig garen – viele machen den Grillfehler, dass das gesamte Grillgut bei nur einer Temperatur gegart wird. Dabei kommt es auf eine Kombination aus direkter und indirekter Hitze an. Direkte Hitze eignet sich für dünne und schnelle durchgegarte Grillstücke wie Steaks, Würstchen oder Spieße. Indirekte Hitze eignet sich für dickere und langsamere Grillstücke wie Braten, Hähnchen oder Rippchen. Die optimale Temperatur hängt maßgeblich von der Dicke, dem Gewicht und der Art des Grillguts ab. 

Video: 10 Anfängerfehler beim Grillen mit dem Gasgrill

4. Übermäßiges Marinieren

Zu viel Marinade kann den Geschmack des Fleisches übertünchen oder das Grillgut verbrennen lassen. Diesen Fehler vermeiden Sie, wenn Sie Marinaden sparsam einsetzen und auf die Zusammensetzung achten, um ein Verbrennen zu vermeiden. Zu viel Zucker oder Öl in der Marinade kann zu Flammenbildung führen. Verwenden Sie besser trockene Gewürze oder Kräuter, die dem Fleisch Geschmack verleihen, ohne zu verbrennen. Wenn Sie eine flüssige Marinade verwenden, tupfen Sie das Fleisch vor dem Grillen ab, um überschüssige Marinade zu entfernen. 

5. Ungeduldiges Anschneiden des Fleisches

Insbesondere nach den langen und entbehrungsreichen Wintermonaten ist die Vorfreude auf ein saftiges Steak vom Grill groß. Viele Grillfans können es kaum erwarten, bis die erste Scheibe Fleisch auf dem Teller liegt. Trotzdem gilt beim Angrillen die Devise: Geduld zahlt sich aus. Das verfrühte Anschneiden des Fleisches führt zu Saftverlust und macht es zäh und trocken. Das vermeiden Sie, indem Sie das Fleisch einige Minuten ruhen lassen, nachdem Sie es vom Grill genommen haben, damit sich die Säfte verteilen können. Das macht das Fleisch zarter und saftiger. Ein Trick: Wickeln Sie das Fleisch in Alufolie, um es warmzuhalten.

6. Fehler beim Grillen von Fisch

Beim Grillen von Fisch gibt es mehrere Fehler, die Sie vermeiden sollten, um ein leckeres und saftiges Ergebnis zu erzielen. Pinseln Sie den Fisch vor dem Grillen mit etwas Öl ein, um zu verhindern, dass er am Rost kleben bleibt. Heizen Sie den Grill vor und legen Sie den Fisch erst auf, wenn der Rost heiß genug ist. Das sorgt für eine knusprige Kruste und verhindert das Anhaften. Zu häufiges Wenden ist auch beim Grillen von Fisch ein Fehler. Sie sollten den Fisch nur ein- bis zweimal wenden und auf die richtige Temperatur und Garzeit achten. Zu häufiges oder zu frühes Wenden kann den Fisch zerreißen oder austrocknen. Last but not least: Wählen Sie einen frischen und Fisch mit festem Fleisch aus, der sich gut zum Grillen eignet, wie zum Beispiel Lachs, Thunfisch, Schwertfisch oder Dorade.

7. Fehler beim Grillen von Gemüse

Fehler beim Grillen von Gemüse vermeiden Sie, wenn Sie folgende Tipps berücksichtigen: Wählen Sie Gemüsesorten aus, die sich gut zum Grillen eignen, wie zum Beispiel Paprika, Zucchini, Auberginen, Pilze oder Mais. Marinieren Sie das Gemüse vor dem Grillen mit etwas Öl, Salz, Pfeffer und Kräutern, um ihm Geschmack zu verleihen. Heizen Sie den Grill vor und legen das Gemüse erst auf, wenn der Rost heiß genug ist. Verwenden Sie am besten eine Grillzange, um das Gemüse zu wenden, und nicht eine Gabel, die das Gemüse beschädigen könnte. Nutzen Sie eine Kombination aus direkter und indirekter Hitze, um das Gemüse je nach Dicke und Wassergehalt richtig zu garen.

8. Unzureichende Reinigung des Grills

Rückstände auf dem Grillrost, die aufgrund einer unzureichenden Reinigung vorhanden sind, beeinträchtigen den Geschmack des Grillguts und sind nicht sehr appetitlich. Reinigen Sie den Grillrost vor und nach jedem Gebrauch gründlich, um Rückstände zu entfernen und Bakterienbildung zu verhindern. Verwenden Sie eine Grillbürste, um grobe Verschmutzungen zu entfernen, und ein Reinigungsspray, um den Rost zu desinfizieren. Wenn Sie einen Gasgrill nutzen, können Sie ihn auch auf höchster Stufe erhitzen, um die Rückstände zu verbrennen. Bei einem Holzkohlegrill stellen Sie eine Tropfschale auf den Boden des Grills, um das Fett während des Grillens aufzufangen und später leichter entsorgen zu können.

9. Fehlende Sicherheitsvorkehrungen

Unachtsamkeit oder Nachlässigkeit beim Umgang mit dem Grill kann zu Unfällen oder Verletzungen führen. Beachten Sie die Sicherheitsregeln beim Grillen, um sich und Ihre Gäste zu schützen. Stellen Sie den Grill auf einen festen und ebenen Untergrund, fern von brennbaren Materialien oder Gegenständen. Halten Sie Kinder und Haustiere vom Grill fern. Verwenden Sie geeignete Anzündhilfen, wie Anzündwürfel oder Anzündkamine, und vermeiden Sie brennbare Flüssigkeiten wie Spiritus oder Benzin. Tragen Sie außerdem hitzebeständige Handschuhe und eine Schürze.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Besser geht immer - die absoluten Luxusgrills

Besser geht immer - die absoluten Luxusgrills

Auf der Suche nach dem perfekten Grill

Auf der Suche nach dem perfekten Grill

Grillkurse

Grillkurse

Grillen für Anfänger

Grillen für Anfänger

Grillbedarf

Grillbedarf

In diesem Grill-Shop wurden die besten Produkte für Grillfreunde zusammengestellt, vom Zubehör bis zum idealen Hersteller über den passende Grill bis hin zu Rezepten finden Sie hier alles.

Zur Startseite von Grillbedarf