×

Grillkohle und Briketts – der Klassiker zum Grillen

Grillkohle ist der Klassiker unter den Brennstoffen zum Grillen. Briketts bereichern den Markt an Brennstoffen schon seit einigen Jahren. Sie gestalten sich allerdings in ihrer Art den Grill zu beheizen, etwas anders als klassische Grillkohle es tut.

Es macht tatsächlich einen erheblichen Unterschied, ob Sie sich für Grillkohle oder für Kohlebriketts entscheiden.

Was ist der Unterschied zwischen Grillkohle und Briketts?

Viele Grillfreunde sagen als Erstes, wenn sie nach dem Unterschied zwischen Grillkohle und Briketts gefragt werden: Das Aroma. Theoretisch stimmt das auch, denn nur Grillkohle erzeugt das klassische Holzkohle-Aroma am Grillgut. Das Problem dabei: Der geschmackliche Unterschied liegt in Nuancen – Sie bräuchten schon einen äußerst exquisiten Gaumen, um diesen Unterschied zu schmecken. Selbst dann, wenn Sie zwei gleich ähnlich gewürzte Fleischstücke von einem Holzkohlegrill und einem Grill mit Briketts probieren würden, würden die meisten Menschen den Unterschied nicht herausschmecken.

Der große Unterschied liegt eigentlich eher in den Eigenschaften des jeweiligen Brennstoffes beim Verbrennen. Holzkohle glüht vergleichsweise schnell durch und entwickelt dabei höhere Temperaturen als Briketts. Wenn Sie mit Holzkohle grillen, können Sie das Grillgut in aller Regel bereits nach 20 – 30 Minuten auflegen. Grillen Sie mit Briketts dauert es eher 45 – 60 Minuten und damit rund doppelt so lange.

Was für den Beginn des Grillabends ein Vorteil ist, gestaltet sich für das Ende des Grillabends als echter Nachteil. Denn da Holzkohle schneller durchglüht und mit höherer Temperatur glüht, ist sie auch schneller verglüht. Wenn Sie den Grill angeschmissen haben und das erste Fleisch auf dem Rost liegt, bleiben Ihnen bei einem Holzkohlegrill rund eine Stunde, um alles abzugrillen. Danach gibt die Kohle so gut wie keine Hitze mehr von sich. Wollen Sie danach weitergrillen, müssen Sie neue Holzkohle auflegen, erneut anzünden und wieder warten.

Briketts hingegen spenden für 3 – 5 Stunden durchgehend gleichbleibende Hitze. Auch wenn die Temperaturen etwas niedriger sind, reichen sie allemal für den klassischen Grillgenuss. Außerdem eignen sich Briketts aufgrund der langen Hitzeabgabe auch hervorragend zum indirekten Garen von Grillgut.

Fazit von Grillbedarf.de: Gibt es einen Sieger?

Zum einen ist das Geschmackssache – wer auf keinen Fall auf das Aroma echter Holzkohle verzichten möchte, sollte bei Bedarf einfach noch einmal Kohle nachlegen. Wer eine lange und gleichmäßige Wärme bevorzugt bzw. mehrere Gänge an einem Abend auf dem Grill zubereiten möchte, sollte eher auf Briketts zurückgreifen.

Hier bestellen Sie passende Produkte bequem online:

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.